21.12.2018
Western Union beraubt

Mülheim - Bei einem Überfall auf eine Bankfiliale bedrohte der Täter den Bankmitarbeiter zunächst mit einer Schusswaffe, fesselte ihn und zwang den Mann dann, mit ihm in den Tresorraum zu gehen.

Dort schlug der Täter zu. Nach Rundschau-Informationen erbeutete der Täter eine Summe in sechsstelliger Höhe. Der Bankangestellte der „Western-Union“-Zweigstelle wurde leicht verletzt und kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. (KR)

Kommentar: Diese Bank ist ein Winzbetrieb und hat einen Bargeldbestand in sechsstelliger Höhe vorrätig? Wer das glaubt, kann auch gleich an Drogengeschäfte, Schwarzgeld und Geldwäsche glauben. Das gibt's doch bei uns nicht .. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen