05.11.2018
Türkei-Nachrichten für Köln

Köln - Der WDR bietet einige Lokalnachrichten aus Köln auch gleichzeitig auf türkisch an. Eigentlich nett, aber das Gastarbeiterabkommen mit der Türkei ist seit 40 Jahren ausgelaufen. Und für die vielen Touristen wäre Englisch besser.

Die meisten Türkischstämmigen wurden in Deutschland geboren, sind hier zur Schule gegangen und sprechen Deutsch. Denen kann man die Nachrichten in deutscher Sprache zumuten. Warum also unterstützt der WDR den türkischen Nationalismus?

Denn gerade der Nationalismus à la Erdogan führt zu mangelnder Integration und der Bildung von Parallelgesellschaften. Dabei versteht sich gerade der WDR als Vorkämpfer gegen Nationalismus und Ausgrenzung. Warum fördert er sie dann? (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen