01.11.2018
Rüpelparken als Normalfall

Mülheim - Fußgänger müssen auf die Fahrbahn ausweichen, weil der Gehweg zugeparkt ist. Oft versperren Fahrzeuge Überwege. So etwas gehört an der Berliner Straße im Mülheimer Norden zum Alltag.

Da will der Verein „Nachbarschaft Mülheim Nord“ gegensteuern. Er ludt Anwohner und Vertreter von Stadt und Polizei in den Kulturbunker ein, um zu beraten, wie dieser Missstand beseitigt werden kann.

Die Polizei war mit einer Vertreterin gekommen, aber Vertreter der Ämter für Straßen und Verkehrsentwicklung und öffentliche Ordnung kamen nicht, das verärgerte die Anwesenden ziemlich. (KWS)

Kommentar von Biker am 01.11.2018

Das Fehlen städtischer Vertreter sollte die Nachbarschaft nicht ärgern. Desinteresse ist doch auch eine präzise Auskunft. Engagierte Mülheimer Radfahrer kennen das schon vom Radweg Keupstraße, Clevischer Ring, Mülheimer Brücke und etlichen anderen Problemstellen.

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen