07.10.2018
Radspur auf den Ringen

Köln - Die Stadt hat auf einem Teilabschnitt der Kölner Ringe eine Autospur in einen Radfahrstreifen umgewandelt, einen rund 450 Meter langen Abschnitt zwischen Zülpicher Platz und Lindenstraße.

Der Plan ist, auf den Ringen zwischen der Bastei im Norden und dem Bayenturm im Süden eine einheitliche Radverkehrsführung herzustellen. Hierzu gehört auch die durchgängige Einführung von Tempo 30 für den Autoverkehr. (Stadt Köln)

Kommentar: Ich wurde mit dem Rad in Köln viermal von Autos angefahren, das erste Mal Mitte der Siebziger Jahre am Zülpicher Platz. Ich hoffe, dass mir niemand verübelt, dass ich das Fahrradkonzept der Stadt für sehr "betulich" halte .. (rb/MF) 

Kommentar von Biker am 07.10.2018

Stellen Sie sich vor, Sie würden parallel zur Luxemburger Straße ein oder zwei Kilometer Autobahn anlegen wollen, als Teststrecke sozusagen. Nur, um mal zu sehen, ob die Autofahrer da vielleicht lieber langfahren. Und im Endeffekt die Lux vielleicht für den Radverkehr freigegeben werden könnte. Natürlich würden sie von allen für bekloppt erklärt und niemand würde ihnen auch nur einen Cent dafür geben ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen