07.10.2018
Bundespolizei erwischt Straftäter

Porz - Der Bundespolizei gingen am Flughafen Straftäter ins Netz. Drei reisten aus der Türkei ein, einer wollte nach Mexiko. Staatsanwaltschaften hatten die Männer wegen verschiedener Delikte gesucht.

Darunter waren Sachbeschädigung, Betrug und Körperverletzung. Ihnen wurde die Wahl gestellt, entweder die Geldstrafen zu bezahlen oder einige Tage ins Gefängnis zu gehen. Da alle die Strafen bezahlten, konnten sie weiterreisen. (Radio Köln)

Kommentar: Der Flughafen ist eine wahre Fundgrube: Schmuggel von Drogen, Waffen und Geld, Kindesentführungen, Entdeckung gesuchter Straftäter. Überrascht es Sie, dass diese auch hohe Geldstrafen meist aus dem Handgelenk bezahlen? (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen