01.10.2018
Türkisches Kapital flieht nach Deutschland

BRD - Der Absturz der Lira und die Krise in der Türkei machen sich deutlich bemerkbar. Innerhalb von drei Monaten wurden fast 4,6 Milliarden Euro aus der Türkei nach Deutschland überwiesen, so die Bundesregierung.

"Es spricht viel dafür, dass sich die Kapitalflucht weiter verschärft", sagt der Vizefraktionschef der FDP im Bundestag, Toncar. Viele Privatpersonen dürften ihr Geld aus Angst vor einem weiteren Lira-Verfall ins Ausland schaffen." (T-Online)

Kommentar: Und was macht das Geld, wenn es hier ist? Sich zu 0% auf dem Sparbuch oder in Goldbarren verzinsen? Oder werden davon Immobilien gekauft? Mancher hält, im Vergleich mit der Schweiz, deutsche Immobilien immer noch für günstig. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen