08.09.2018
Dachwohnungen - dem Himmel so nah'

Köln - Kardinal Woelki prangert den Wohnungsmangel in Köln an. Es sei ein gewaltiges Problem, wenn sich Krankenschwestern, Feuerwehrleute oder Straßenbahnfahrer die eigenen vier Wände nicht mehr leisten könnten.

Damit diese Kritik nicht leeres Gerede bleibt wird und weil die Kirche sich in der Verantwortung für die Besserung der sozialen Verhältnisse sieht, kündigt er den Bau von 632 neuen Wohnungen in Köln an. „Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen.“

Die kirchennahe „Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft“ will im Bestand aufstocken: Rechtsrheinisch 282 Wohnungen in Holweide, 40 in Mülheim, 16 in Porz, sieben in Poll. Im Wesentlichen würden Dachgeschosse ausgebaut. (KStA)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen