11.08.2018
Türkische Lira immer weniger wert

Türkei - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bemüht sich, die Furcht vor einem weiteren Verfall der Landeswährung Lira zu zerstreuen. "Macht Euch keine Sorgen, wir haben unseren Gott", rief Erdogan in Rize seinen Anhängern zu.

Derzeit liefen gegen die Türkei mehrere Kampagnen, sagte er mit Blick auf den Streit mit den USA um den in der Türkei inhaftierten Pastor Andrew Brunson. "Beachtet sie nicht." Die Lira hat seit Jahresbeginn mehr als ein Drittel an Wert verloren. (T-Online)

Kommentar: Wer bei einer Währungskrise den lieben Gott bemüht, hat volkswirtschaftlich die Orientierung verloren. Hoffen wir, dass er für den Fall eines Staatsbankrottes wenigstens für seine Familie vorgesorgt hat. Wie, das hat er längst? Na, Gott sei Dank .. (rb/MF)

Kommentar von Rumpelgermane am 12.08.2018

Nachdem Trump die Türkei wegen des inhaftierten Predigers in den Schwitzkasten genommen hat, rauschte die Lira weiter in den Keller. Ich bin kein Trump-Fan, aber Mutti Merkel wirft selbst da noch mit Wattekugeln, wo sie zum Knüppel greifen sollte. Hat man es mit einem Arschloch zu tun, muss man selbst eins sein ..

 

NRW
Mütze
Bürgerhaus
Mütze
Dünnwald