04.08.2018
Mesut Özil - Nachklapp

BRD - Mezut Özil ist Fußballprofi. Das heißt, dass er mit Fußballspielen Geld verdient. Özil spielte bei Schalke 04, Werder Bremen, Real Madrid und beim FC Arsenal. Dabei fühlt er sich wohl weniger als Deutscher, Spanier oder Engländer.

Sondern in erster Linie als Sportler und Weltbürger, dem alle Türen und Brieftaschen offen stehen. Aber irgend etwas hat ihm immer gefehlt. Mit den verkniffenen Deutschen kann er sich nicht identifizieren. Die kriegen ja schon beim Wort Nation Schnappatmung. Folgerichtig singt Özil auch die Nationalhymne nicht mit.

Es gibt einige Özilfotos im Trikot der Nationalmannschaft, auf denen er richtig angepisst guckt. Um wieviel fröhlicher schaut er hier mit Erdogan aus. Könnte es der Wunsch sein, sich mit einer starken Vaterfigur und einer selbstbewussten Nation zu identifizieren? Die deutschnationale Selbstverachtung ist da kein Vorbild. (rb/MF)

 

NRW
im DonBoscoClub
Mütze
Bürgerhaus
Mütze
Dünnwald