15.04.2018
Verwaltung kapituliert

Köln - In Köln beschloss man, den Steuersatz auf Geldspielgeräte zu erhöhen, um ihre Aufstellung unattraktiver zu machen. Doch die Verwaltung sieht sich außerstande, den Beschluss umzusetzen.

Man habe schlicht kein Personal dafür. Denn wenn die Steuern steigen, gebe es mehr Widerstand der Betreiber, mehr Widersprüche und mehr Verwaltungsaufwand. Und man komme ja schon jetzt kaum mit der Arbeit nach. (KR)

Kommentar: Und wenn die Bürger ab sofort keine Steuern mehr zahlen und gegen jeden Bescheid Einspruch einlegen, ist Deutschland bald pleite. Leider sind die Bürger aber nicht so gut organisiert wie die Wettspielmafia. Vor allem nicht in Köln .. (rb/MF)

 

NRW
vom 16-270718
Kölner Jugendpark
Euskirchen
Bürgerhaus
Dünnwald