09.04.2018
Asyl-Zweitanträge

BRD - Immer mehr Flüchtlinge stellen in Deutschland einen Asylantrag, obwohl sie bereits in einem anderen EU-Land Asyl bekamen. Die Zahl unzulässiger Zweitanträge habe sich vergangenes Jahr mehr als verdoppelt.

Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Im Jahr 2017 wurden demnach 8210 solcher Anträge verzeichnet, im Jahr zuvor waren es 2997. (ZEIT)

Kommentar: Zweit-Anträge sind illegal, aber viele Antragsteller werden - oft aus humanitären Gründen - nicht in das Erstaufnahmeland zurück geschickt. Das wird sich schnell herumsprechen und für weiter steigende Zahlen sorgen. (rb/MF)

 

NRW
vom 16-270718
Kölner Jugendpark
Euskirchen
Bürgerhaus
Dünnwald