04.04.2018
Bargeld oder Fersengeld?

Mülheim - Ein Unbekannter versuchte in der Nacht auf den 03.04.18, eine Kölnerin (48) zu berauben. An der Frankfurter Ecke Glücksburgstraße bedrohte der ca 1,80 m große und kräftige Mann die Frau mit einem Messer.

Gegen 1.20 Uhr ging die Kölnerin Richtung Bahnhof Mülheim. "Plötzlich hörte ich hinter mir Schritte, ein Mann lief auf mich zu. Er trug eine Wollmütze, gestreiften Pulli und eine helle Hose. Über seine Hand hatte er ein Unterhemd gebunden.

Da zog er das Unterhemd ab und hielt in der Hand ein Messer." Der Angreifer verlangte Bargeld, da wurde die 48-Jährige laut: "Ich schrie den dunkelhäutigen, evtl. nordafrikanischen Mann an, dass ich kein Geld habe, darauf floh er. (cg)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen