30.03.2019
Parken, wo Platz ist ..

Köln - Das Kölner Lied von der Parkplatznot singen besonders die, die in der Südstadt, Sülz, Deutz oder Ehrenfeld wohnen, wenn sie mit dem Auto von der Arbeit kommen und keine Garage haben. Änderungen sind nicht in Sicht.

Denn zusätzliche Parkplätze sind gerade in innenstadtnahen Vierteln nicht zu erwarten. Ist das Auto in der Stadt also ein Auslaufmodell? Nicht zwangsläufig. Stadt und Politik planen auch, die knappen Parkplätze anders zu verteilen. (KStA)

Kommentar: Die Stichworte sind Bewohner-  und Gehwegparken, Quartiersgaragen, Parkhäuser und Supermarktparkplätze. Dass autofreie Areale wie in Nippes von vorneherein kein Parkplatzproblem haben, steht hier nicht zur Diskussion. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen