13.03.2018
Erneut Raser aus dem Verkehr gezogen

Mülheim - Am 12.03.18 lieferten sich vor den Augen ziviler Fahnder ein Mercedes- (25) und ein BMW-Fahrer (19) ein Rennen. Die Polizisten stellten beide Autos, einen Mercedes und einen BWM, und die Führerscheine sicher.

Gegen 22.30 Uhr kamen die beiden den zivilen Beamten auf dem Bergischen Ring in Höhe der Mülheimer Brücke mit hoher Geschwindigkeit und heulenden Motoren entgegen. Die Polizisten wendeten sofort und folgten ihnen Richtung Deutz.

Dabei wurden die beiden auch noch von einem Radarwagen geblitzt. Die Polizisten hielten die beiden Kölner an und beendeten das Kräftemessen. Die 'Rennfahrer' haben sich nun in einem Strafverfahren zu verantworten. (Polizei/as)

Kommentar von Biker am 14.03.2018

In Mülheim wurden in den letzten Jahren mindestens ein Fußgänger und eine Radfahrerin von Rasern getötet. Andere Todesfälle, wie z.B. die beiden Senioren auf der Berliner Straße, wurden nicht als Raserunfälle deklariert, aber überhöhte Geschwindigkeit dürfte auch hier im Spiel gewesen sein. Wie einer der Auenweg-Raser gesagt haben soll: "Es war doch nur ein Verkehrsunfall ..."

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen