11.01.2018
Eigentum verpflichtet - zu nichts?

Kalk - Die von der Stadtverwaltung den Kalker Bezirksvertretern vorgelegten Zahlen zum Leerstand von Häusern und Wohnungen im Stadtbezirk Kalk wurden als fehlerhaft und schlecht recherchiert zurückgewiesen.
 
Nach dem Beschluss über die Einführung der Wohnraumschutzsatzung wollte die Kalker SPD-Fraktion wissen, wie viele leerstehende Häuser, bzw. Wohnungen der Verwaltung im Stadtbezirk Kalk bekannt sind und aus welchen Gründen die Objekte ungenutzt sind.

"Die Antwort der Verwaltung ist nicht nachvollziehbar“, so SPD-Bezirksvertreter Robyns: "Das sieht man schon, wenn man sich das Wohnviertel um die Kalker Post anguckt.“ Da sei das seit 10 Jahren leerstehende Haus Kalker Hauptstraße 88 nur ein Beispiel. (KStA)

 

NRW
vom 16-270718
Kölner Jugendpark
Euskirchen
Bürgerhaus
Dünnwald