08.01.2018
Smileys gegen Raser?

Porz - Geschwindigkeitsblitzer lösen bei den meisten Autofahrern statt Einsicht Trotz aus. Der Strafe folgt so oft keine Verhaltensänderung. Um Porzer Autofahrer anders zur Vernunft zu bringen, haben sich Porzer und Poller Vereine zusammengetan.

Beim Projekt „Porz hat sein Tempo im Griff“ geht es darum, die Autofahrer nicht zu bestrafen, sondern, dass sie sich freiwillig an die Geschwindigkeitbegrenzung halten. Die Vereine haben deshalb die Anschaffung von mobilen Geschwindigkeitsmessern in Porz initiiert.

Es wird nicht geblitzt, aber den den Autofahrern auf einer Tafel angezeigt, wie schnell sie unterwegs sind - gefolgt von einem lächelnden oder traurigen Smiley, je nachdem ob die vorgeschriebene Geschwindigkeit eingehalten oder überschritten ist. (KStA)

Kommentar von Biker am 08.01.2018

Mal ehrlich: Wer geblitzt wurde und darauf uneinsichtig reagiert, ist ein Kindskopf. Das könnte genau die Person sein, die auch Smileys kindisch findet. Also besser blitzen? Aber nicht nur da, wo zu schnell gefahren wird, sondern vor allem dort, wo auch eine Gefahr davon ausgeht. Das ist nicht immer dasselbe ..

 

NRW
vom 16-270718
Kölner Jugendpark
Euskirchen
Bürgerhaus
Dünnwald