10.11.2017
Einzug in's Klarissenkloster

Kalk - Der Flüchtling Bassam Ghazlan will in Köln Wurzeln schlagen. Gemeinsam mit Kardinal Woelki schaufelte er Erde auf den Wurzelballen dieses Baums, der so zum Symbol für das fertige „Integrative Wohnprojekt“ des Bistums wurde.

Der Umbau der Kirche zu einem „Begegnungs- und Bildungszentrum“ ist noch im Gange, die Neubauten sind fertig. Der Gartenbau entstand dort, wo früher die in Klausur lebenden Klarissen wandelten. Auf rund 2500 qm enstanden 43 Wohnungen, davon 24 im Gartenbau.

Zwölf dieser Sozialwohnungen bietet die Aachener Siedlungsgesellschaft Kölnern an, die den Integrationsgedanken mittragen wollen, Stadt oder Job-Center übernehmen die Miete. Die anderen 12 hat das Wohnungsamt an Flüchtlinge vergeben. (KStA)

am 24.11.17 im Wildwechsel
Herbstkonzert
Vater Rabe
Jugendpark Köln
im Waldschwimmbad