05.11.2017
Bäderordnung - nur ein Vorschlag?

Höhenberg - Wir gehen häufig in das städtische Kombibad Höhenberg. Hier sind die Badbesucher bunt gemischt, viele Sprachen, viele Farben. Das ist im Grunde sehr zu begrüßen, Sport verbindet.

Manchmal ist es aber schwierig: Zwei Mütter sitzen im Hallenbad auf der Bank und schauen ihren Sprösslingen zu. Der Bademeister kommt und weist die Mütter auf die Bekleidungsordnung hin: Straßenkleidung und -schuhe sind nicht erlaubt.

Großes Palaver. Nun hat aber auch der Bademeister einen Migrationshintergrund und entkräftet überzeugend den Vorwurf rassistischer Baderegeln. Letztlich fügen sich die Frauen, schließlich ist der Bademeister ja auch ein Mann. (rb/MF)

Kommentar von Wasserratte am 05.11.2017

Es gibt klare Regeln: Vor dem Schwimmen duschen, nicht laufen, nicht von der Seite reinspringen, etc. Natürlich ist es ermüdend, immer wieder die gleichen Kämpfe zu führen. Aber die Dinge schleifen zu lassen, ist keine Alternative.

am 24.11.17 im Wildwechsel
Herbstkonzert
Vater Rabe
Jugendpark Köln
im Waldschwimmbad