05.11.2017
Kurdendemo gestoppt

Düsseldorf - Bei der Kurden-Demonstration kam es am Samstag zu Zusammenstößen mit der Polizei, nachdem zahlreiche Teilnehmer verbotene Fahnen mit dem Abbild des PKK-Anführers Abdullah Öcalan gezeigt hatten. (KStA)

Kommentar: Deutschland hat sich in eine wenig beneidenswerte Situation gebracht: Lassen wir den Kurden freie Hand, kriegen wir von Erdogan eins drüber. Folgen wir der türkischen Linie, bringen wir die Kurden gegen uns auf.

Wer aber sagt, Deutschland habe vorrangig weder kurdische noch türkische, sondern deutsche Interessen, wird von allen drei Parteien als Nazi beschimpft. Unsere Politik wird sich entscheiden müssen, wem sie zu dienen hat. (rb/MF)

 

NRW
ErdoganinKöln
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen