05.08.2017
Neuer Verkehrsrechner für Ampeln

Köln - Die Installation des neuen Verkehrsrechners für Köln hat begonnen. Wie das Amt für Straßen- und Verkehrstechnik mitteilt, soll der Rechner Ende 2018 seinen Dienst aufnehmen. Das wären sechs Jahre später als ursprünglich geplant.

Seit 2010 der alte Rechner kaputt gegangen ist, mietet die Stadt einen Ersatzrechner von Siemens für über 200.000 Euro pro Jahr. Allerdings wird der neue Verkehrsrechner wohl die Hoffnungen vieler Betriebe und Autofahrer nicht erfüllen:

Laut Stadt soll er lediglich Störungen von Ampeln schneller übermitteln. Eine bessere Steuerung des Kölner Verkehrs, wie zum Beispiel von IHK und Handwerkskammer erhofft, wird er nicht leisten können. (Stadt Köln)

Kommentar von Adam Riese am 05.08.2017

Wie leben in Zeiten, wo jedes Smartphone Standort, Route und Staus in Sekundenschnelle ermittelt und anzeigt. Da sollte ein Ampelsystem, dass sich flexibel an den Verkehrsfluss anpasst, eigentlich kein Problem sein. Allerdings nicht in einer Stadt der großen Worte und kleinen Taten ..

 

Themenseite Karneval
NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen