14.07.2017
Viel Gedrisse um ein paar Risse ..

Köln - In der WDR-Fernsehsendung Lokalzeit aus Köln am 11.07.2017 wurde berichtet, dass sich an der Mauer des Rheinboulevard Risse gebildet haben. Die Stadtentwässerungsbetriebe nehmen dazu Stellung:

Diese Risse sind bereits seit der Fertigstellung der Anlage im Jahr 2011 bekannt. Bei den Rissen handelt es sich um oberflächliche Risse im Betonkopfbalken, die kleiner als 0,2 Millimeter sind.

Diese wurden von den StEB Köln im Rahmen von Bauwerksprüfungen von einem Prüfstatiker bewertet. Der kam zu dem Ergebnis, dass diese Risse unkritisch sind und keinen negativen Einfluss auf die Sicherheit der Hochwasserschutzwand haben. (StEB)

Session-Eröffnung
KOnzertante
im Wildwechsel
am 24.11.17 im Wildwechsel
Herbstkonzert
Vater Rabe
Jugendpark Köln