14.06.2017
Türkische Leidkultur

BRD - Die türkischen Migrantenverbände werten die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wiederbelebte Debatte über eine deutsche "Leitkultur" als Angriff auf alle Einwanderer.

"Wir brauchen keine Leitkultur, sondern ein Einwanderungs- und Partizipationsgesetz." Das sagte der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Gökay Sofuoglu. Er kritisiert eine deutsche "Sehnsucht nach nationaler Homogenität.

Das seid der Versuch, "Menschen passend zu machen für Deutschland", anstatt auf Augenhöhe einen gemeinsamen Nenner mit den Migranten zu suchen, und zwar immer "entlang des Grundgesetzes". Zudem sei die Türkei nicht Erdogan. (T-Online)

Kommentar von Demokrit am 14.06.2017

Sofuoglu sollte mal lieber die eigenen Leute kritisieren, die durch einen übertriebenen türkischen Nationalismus die Integration in Deutschland verhindern.

vom 25 bis 270817
Brunnenfest am 270817
am 260817
30 Jahre VRS
am 10.09.17
am 120917
am 160917
am 160917
am 100917
23-271017