17.06.2017
Muslime wollen demonstrieren

BRD - Nach dem Terroralarm bei "Rock am Ring" beschwerte sich Veranstalter Lieberberg, dass Muslime gegen den Terror nicht klar Stellung beziehen. Jetzt wollen Muslime in Köln gegen islamistischen Terror demonstrieren.

Bis zu 10.000 Teilnehmer seien für die am 17. Juni geplante Demo angemeldet worden, teilten die Veranstalter mit. "Die Anschläge von Menschen, die sich zur Rechtfertigung ungefragt auf den Islam berufen, häufen sich", erläuterten sie.

Deswegen würden Muslime in ganz Deutschland nun dazu aufrufen, ein mächtiges Zeichen gegen Gewalt und Terror zu setzen. Der geplante Friedensmarsch im Zentrum von Köln und mitten im Ramadan wäre ein symbolträchtiges Signal. (T-Online)

Kommentar von Michael Bloch am 11.06.2017

Es wird auch Zeit!

Kommentar von Jesses am 16.06.2017

Alboga von der DiTiB begründet die Ablehnung der Demo so: Es sei eine Zumutung, durch Ramadan und hohe Temperaturen geschwächt, stundenlang zu demonstrieren. Das heißt im Grunde eines: Wer nicht gegen die Gewalt ist, ist dafür.

Brunnenfest am 270817
am 260817
am 10.09.17
am 120917
am 160917
am 100917
23-271017