23.05.2017
Massenentlassungen verletzen Menschenrechte

Istanbul - Die Massenentlassungen von Staatsbediensteten in der Türkei verstoßen laut Amnesty International gegen Menschenrechte. Sie seien willkürlich und verletzten das Menschenrecht auf ordnungsgemäße Verfahren.

Amnesty weist darauf hin, dass diese Entlassungen oder sogar Inhaftierungen das Diskriminierungsverbot von Zehntausenden Menschen missachten. Unter den Entlassenen seien Militärs, Polizisten, Richter, Lehrer, Akademiker und Ärzte. (KR)

Kommentar: Die deutlichen Worte kommen nicht aus Gottes eigenem Land (USA), der Wiege der Demokratie (England), oder vom Musterknaben Europa's (Deutschland). Deren moralische "Biegsamkeit" ist heute sozusagen "Art of the State" .. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen