13.04.2017
Die fremde Wählerschaft
Mülheim - In der Rheinischen Post mit Sitz in Düsseldorf finden wir die Artikelserie "Flussfahrt NRW". Der aktuelle Artikel trägt die Überschrift "Die fremde Wählerschaft". Er beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Migranten zur deutschen Politik.

Heute gehen die Redakteure in Köln an Land und machen sich auf zur Keupstraße. Sie interviewen dort zwei interessante Zeitgenossen. Meral Sahin, deren neues Geschäftshaus an der Ecke Keup- und Bergisch Gladbacher Straße die lange unansehnliche Baulücke vergessen lässt.

Sie ist auch Vorsitzende der Interessengemeinschaft IG Keupstraße. Der zweite Gesprächspartner ist Ahmet Erdogan. Er ist Vorsitzender eines lokalen Moscheevereins und hat auf der Mündelstraße am Ausbau des Kulturzentrums FZKB e.V. mitgearbeitet. (rb/MF)
am 200717
Vater Rabe
23-271017