27.03.2017
Lindgens-Areal soll umweltfreundlich werden
Mülheim - Aus dem Baugebiet Lindgens-Areal soll ein Vorzeigeviertel in Sachen nachhaltiges und ökologisches Wohnen werden. Das wollen die Investoren gemeinsam mit der RheinEnergie und anderen erreichen.

Das Viertel soll an die neue Fernwärmetrasse der RheinEnergie angeschlossen und mit der nachhaltig erzeugten Wärme aus dem  Gas-und-Dampfturbinen-Heizkraftwerk Niehl 3 versorgt werden.

Die Bewohner beziehen Strom vom eigenen Dach über Photovoltaik. Auch die Mobilität ist ein Thema: Man kooperiert mit Carsharing-Anbietern und der KVB und will Ladesäulen für E-Autos in den Tiefgaragen anbieten. (Report-K)

 

NRW
am 140618
für die Bergisch Gladbacher
Open Air 2018
und Treckertreffen
Kinderfest
im Jugendpark
in Alt-Kaster
Wiener Platz
am 010718
vom 16-270718
Kölner Jugendpark
Bürgerhaus
Dünnwald