01.02.2017
Beck kritisiert DITIB
Köln - Der Kölner Grünen-Politiker Volker Beck erhebt Vorwürfe gegen den Kölner Moscheeverband DITIB: In einigen DITIB-Gemeinden in Deutschland werde gegen Andersgläubige gehetzt. Das müsse Konsequenzen haben.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge soll sicherstellen, dass bei Integrationskursen der DITIB-Moscheen kein antisemitisches Gedankengut mit öffentlichen Mitteln finanziert werde. Der Verband müsse als Träger für Integrationskurse in Frage gestellt werden. (RK)

Kommentar:
Antisemitische Hetze der DITIB ist natürlich ein Thema. Aber was ist mit der DITIB-Hetze gegen die Gülen-Anhänger in Deutschland? Wenn Muslime gegen Muslime hetzen, scheint der große Verbrüderer Beck etwas überfordert zu sein .. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen