02.01.2018
Geld stinkt nicht ..

Köln - Die „Bürgerinitiative für eine tabakfreie Erziehung“ hatte vorgeschlagen, keine weiteren städtischen Flächen in Köln für Tabakwerbung zur Verfügung zu stellen. Der Vorstoß bleibt aber vorerst ohne Erfolg. (KR)

Kommentar: Man kann sich auf den Standpunkt stellen, dass die öffentliche Hand eine Vorbildfunktion hat und nicht auch noch für schädliche Produkte wie Alkohol oder Nikotin werben sollte. Allerdings scheint sich immer wieder das aller-erste Gebot durchzusetzen.

Wir kennen das als "Dusch mich, aber mach mich nicht nass!", unsere geliebte und gelebte Doppelmoral. Lungenkrebs ist schlimm, aber Tabaksteuer und Arbeitsplätze sind wunderbar. Heroin ist ganz schlimm, aber wenn der Dealer sich davon einen neuen Ferrari kauft, rollen wir ihm den roten Teppich aus. (rb/MF)


 

NRW
vom 16-270718
Kölner Jugendpark
Euskirchen
Bürgerhaus
Dünnwald