01.12.2018
Weihnachten keine Tiere verschenken

Köln - Die Kölner Tierheime warnen davor, Weihnachten unüberlegt Haustiere zu verschenken. Es soll verhindert werden, dass Tiere nach Weihnachten im schlimmsten Fall sogar ausgesetzt werden.

Das ist schon geschehen, weil man die Haltung und Kosten des Tieres unterschätzte. Ein großes Problem sei, dass Tiere immer häufiger im Internet gekauft würden. Damit entgeht man zwar Überprüfungen und spart Geld.

Ist der Anbieter unseriös oder das Tier krank, ist das Gesparte aber schnell wieder futsch. Die Tierheime raten, Gutscheine zu verschenken und nach Weihnachten gründlich und überlegt ein Tier auszusuchen. (rb/MF)

Kommentar von Fury am 24.12.2016

Eltern sollten sich keine Illusionen machen: Viele Kinder kümmern sich nach einer Weile nicht mehr um das Haustiergeschenk. Eltern, die Fürsorge nicht erzwingen wollen, haben schneller einen Job als Tierpfleger am Hals, als sie "Katzenklo" sagen können ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen