23.12.2016
Rettungskräfte bedroht und beschimpft
Velbert - Nach einem Unfall wurde die Arbeit von Notarzt und Polizei massiv gestört und die Versorgung der Verletzten behindert, darunter durch Freunde und Angehörige der türkischstämmigen Unfallopfer.

Sie beleidigten Einsatzkräfte und Unfallfahrer und bedrohten sie körperlich. Die Polizei brachte den Fahrer in Sicherheit und sicherte die Krankenhäuser, in die die Unfallopfer gebracht wurden. (WDR)

Kommentar: Muss man wirklich erwähnen, dass die Angreifer Türken waren? Sicher, auch in Düren gab es vor kurzem ein ähnliches Ereignis und andere davor. Aber nährt man damit nicht Vorurteile? Leider nimmt die Bedrohung von Rettungskräften auch insgesamt zu. (rb/MF)

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen