16.12.2016
Umzug der Gebäudewirtschaft
Deutz - Der neue Großmieter in Kölns modernstem Wolkenkratzer mit schönstem Blick auf Rhein und Dom ist das städtische Amt für Gebäudewirtschaft. Es zieht in den kommenden Tagen in den 103 Meter hohen „KölnTriangle“ ein, auf 14 500 qm.

Nach dem Ortswechsel der EASA in die „Neue Direktion“ am Konrad-Adenauer-Ufer werden nun im Stadthaus die Kisten gepackt: Vor Weihnachten ziehen die ersten 120 von 522 Mitarbeitern, zuständig für Schulen, Kitas, Verwaltungsgebäude, um.

Das repräsentative Schmuckstück (29 Etagen mit Aussichtsplattform, zehn Meter hohe Empfangshalle, Restaurant, diverse Kunstwerke) lässt sich die Stadt einiges kosten. Die Miete dürfte bei rund 200 000 Euro pro Monat und  mehr als zwei Mio Euro pro Jahr liegen. (EXPRESS)
Kommentar von Demokrit am 25.11.2016

Das Gerücht, auch das Büro des Korruptionsbeauftragten der Stadt Köln würde zugunsten kurzer Dienstwege gleich mit umziehen, entbehrt jeder Grundlage.

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen