04.11.2018
Hagia Colonia

Köln - Wir erinnern an den US-Wahlkampfspot „Welcome to the Islamic State of Germany“ aus dem Trump-Lager von 2016. Der Spot stellt ein durch Islamisten unterwandertes Deutschland dar und den Dom als Moschee. (EXPRESS)

Kommentar: Als Beitrag zum Kölner Karneval ist der Streifen gut geeignet. Und ganz absurd ist die Geschichte ja nicht. Die von Christen erbaute Sophienkirche in Konstantinopel war nach dem "Besuch" der Muslime eine Moschee und lag in Istanbul.

Ihren Einzug gestalteten die türkischen Muslime mit einem Blutbad an den orthodoxen Christen. Aber wen interessiert das heute noch? Die Geschichte wird von Siegern geschrieben und auch Trump hat den Stift noch nicht aus der Hand gelegt .. (rb/MF)

Kommentar von Zugezogener am 04.11.2016

...und wer im Video aufpasst, stellt fest, dass sich der Deutsche Islamische Staat auch über (Teile von) Österreich erstreckt. Da freuen wir uns doch alle über die hervorragenden Geschichtskenntnisse des Herrn T.

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen