13.04.2016
Bots ersetzen die Apps
Welt - Ein neuer Trend bei Chat- und Messagingdiensten: Intelligente "Bots" fragen Nutzer nach ihren Wünschen, reservieren Hotelzimmer oder Kinokarten. Neben Microsoft arbeitet auch Facebook an Software-Bots, die Apps den Rang streitig machen.

Der nächste Schritt wird von Facebook erwartet: Das weltgrößte Online-Netzwerk will Chatbots, mit deren Hilfe man Waren oder Dienstleistungen bestellen kann, in den Mittelpunkt seiner Entwickler- Konferenz F8 rücken.

Sein Kurzmitteilungsdienst Messenger soll das Geld als Plattform für Unternehmen zur Kommunikation mit den Kunden verdienen. Facebook's persönlicher Assistent "M" soll Alltagsaufgaben erfüllen, von der Restaurant-Reservierung bis zur Reiseplanung. (T-Online)
Kommentar von Pill Kates am 13.04.2016
Die menschliche Smartphone-Marionette ist ein Erfolgsmodell und ein Schritt hin zur Schwarm-Intelligenz. Und das ist gut so: Eine Leberzelle soll ja auch nicht entscheiden, wo der Körper hingeht, wann er schläft oder was er isst. Sie soll funktionieren und keinen Ärger machen. Das trifft genau so auch auf den einzelnen Menschen zu. Es geht nicht an, dass sich die einzelne Leberfachidiotenzelle in die große Politik einmischt: Z.B. in die Entscheidung "Trinke ich noch ein Bier oder nicht?" Da ist die Leberzelle schon von Berufs wegen befangen und wird im Zweifelsfall einfach ignoriert ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen