21.03.2019
Internationaler Tag gegen Rassismus 2019

Köln - Der 21. März ist der „Internationale Tag gegen Rassismus“, der von den UN zum 53. Mal weltweit ausgerufen wird. Bundesweit werden um das Datum herum Aktionen initiiert, oft im Rahmen von Aktionswochen.

Rassistische Gewalt, Stereotypen in den Medien und Alltagsdiskriminierung erinnern daran, dass der Widerstand und der Kampf gegen den Rassismus eine alltägliche Herausforderung für unsere Gesellschaft bleibt. (PR)

Kommentar: Vorsicht, Falle! Wenn man Rassisten anklagt, wehren die sich oft mit dem Vorwurf, die Anklage selber sei rassistisch und man würde als Gruppe pauschal diffamiert. Der Völkermord an den Armeniern ist so ein Beispiel. (rb/MF)

Kommentar von Alice am 15.03.2016

Es ist immer wichtig, die Geschichten in der richtigen Reihenfolge zu erzählen: Zuerst lag den Silvester-Übergriffen in Köln ein rassistisches und sexistisches Frauenbild der Tätergruppen zugrunde. Darauf hin fasste die Polizei die Täter mit dem Begriff "Nafri" zusammen und wurde ihrerseits mit Rassismus-Vorwürfen konfrontiert und beschimpft. Wir können scheinbar Freund und Feind nicht mehr voneinander unterscheiden ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen