11.03.2019
Kölner Feuchtgebiete

Köln - 15 Jahre lang wurde Starkniederschlag untersucht, der durchschnittlich einmal im Jahr auf die Erde fällt. Neue Radartechnik macht nun eine Aufschlüsselung nach Stadtteilen möglich:

Während Meschenich mit einem Durchschnittswert von 11-12 Liter pro m² in der Stunde gut wegkommt, muss Porz 16-17 Liter pro m² über sich ergehen lassen. Aber warum lässt Petrus die Schäl Sick derart im Regen stehen?

Wahrscheinlich spielt der Wind eine entscheidende Rolle. Wenn dieser aus Westen und Nordwesten in die Stadt hereinweht, wird er durch die dichtere Bebauung deutlich turbulenter .. (EXPRESS)

Kommentar von Chiquita am 11.03.2016

In Köln ist es in Stammheim am wärmsten, in Porz am feuchtesten. Warum, ist mir egal, Hauptsache, warm und feucht. Wir sollten das Beste daraus machen, Reisterrassen anlegen und Bananenstauden pflanzen ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen