28.06.2018
Baustellenkontrolldienst

Köln - Man sieht im Stadtgebiet öfter mobile Verkehrsschilder und Absperrbaken ohne Baustelle in der Nähe. Oft werden sie nach Ende der Arbeit vergessen oder von Witzbolden verschleppt.

Der Baustellenkontrolldienst der Stadt Köln ist regelmäßig unterwegs und macht solche Standorte ausfindig. Er sammelt die Geister-Schilder und Absperrelemente ein und deponiert sie auf dem städtischen Bauhof.

Der Baustellenkontrolldienst nimmt Hinweise zu herrenlosen Schilder und Elementen entgegen. Die nächste Schwerpunktaktion ist im Juni in Köln-Mülheim. Senden Sie eine Mail mit Nennung des Standortes an den baustellenmanager@stadt-koeln.de. (Stadt Köln)

Kommentar von Biker am 11.05.2018

Die Stadt ist immer für eine Überraschung gut. Hieß das zuständige Amt bis vor kurzem noch "Amt für Straßen und Verkehrstechnik", hat es sich über Nacht in "Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung" umbenannt. Dummerweise sind jetzt auch alle Links auf den alten Namen veraltet. Viele tausend Kölner müssen mühsam die neue Adresse suchen und dann ihre Smartphones, Tablets oder Laptops auf den neuen Stand bringen. Sowas machen Leute, die dann am Wochenende einen Kurs über "Achtsamkeit" belegen ..

 

NRW
vom 16-270718
Kölner Jugendpark
Euskirchen
Bürgerhaus
Dünnwald