11.10.2018
Freies W-Lan in Köln

Riehl - „Wir sind jetzt ein Hotspot“, verkündeten Zoochef, Stadtdirektor und Netcologne-Geschäftsführer Timo von Lepel und starteten duch einen Knopfdruck symbolisch den Betrieb von 25 Antennen im Kölner Zoo.

Ziel von Stadt und NetCologne ist die flächendeckende Versorgung des Stadtgebietes mit dem freien W-Lan. Und so funktioniert das Einloggen in die Netcologne-Hotspots: Im Wlan-Menü des Smartphones „hotspot.koeln“ auswählen.

Auf dem Bildschirm erscheint eine Seite mit dem Button „Anmelden“ oder „Jetzt lossurfen“. Benutzer- Daten werden nicht abgefragt. Nach einer Stunde werden die Nutzer an den meisten Stationen automatisch wieder ausgeloggt. (rb/MF)

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
Kinder
in den Adressen
indenAdressen
Schanzenviertel
senioren
in den Adressen