21.01.2008
Unfallopfer gestorben
Mülheim - Seit Wochen kämpften die Ärzte um das Leben des Rentners, der seit dem Horror-Unfall auf der Intensivstation lag. Von dem Unfall-Schock erholte sich der Familienvater nicht mehr. Seine Familie ist fassungslos, den geliebten Menschen verloren zu haben.

Das Drama begann im Dezember. Johann K. war Zu Fuß unterwegs, als der Fahrer eines Mercedes CL 500 ihn auf dem Bürgersteig umraste. Dann ließ er den 74-Jährigen schwer verletzt liegen und flüchtete. Opa Johann verlor dabei beide Beine und lag im Koma.

Der PS-Rambo Amine A. (27) stellte sich nach intensiver Fahndung der Polizei, blieb aber auf freiem Fuß. Jetzt wird wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Tötung gegen ihn ermittelt. Damit droht ihm auf jeden Fall eine Freiheitsstrafe. Allerdings könnte diese zur Bewährung ausgesetzt werden. (EXPRESS)