02.10.2010
Regen, Rasen, Risiko
Buchforst - In der Nacht zu Samstag ist ein Autofahrer auf der Stadtautobahn tödlich verunglückt. Der 38-Jährige fuhr mit seinem Mietwagen auf Höhe der Ausfahrt Buchforst gegen einen Lichtmast. Der Wagen wurde dabei stark deformiert und der Mann wurde aus seinem Auto geschleudert.

"Wir haben keine Zeugen. Wir wissen noch nicht, ob vielleicht ein anderes Auto in den Unfall verwickelt ist", sagte Einsatzleiter Dieter Knopp. "Vermutlich war der Mann sofort tot." Als der Wagen gegen 3.10 Uhr verunglückte, regnete es stark. Der Fahrer war vermutlich nicht angeschnallt. (KStA)

Kommentar: Überhöhte Geschwindigkeit als Haupt-Unfallursache auf unseren Straßen gibt es ausschließlich beim motorisierten Verkehr. Die Polizei lenkt die Aufmerksamkeit gerne auf die Vergehen von Fußgängern und Radfahrern, aber deren Regelverletzungen töten NIEMALS andere Verkehrs- teilnehmer. Dagegen muss man von Glück reden, wenn sich Raser wie dieser lediglich selbst zum Opfer fallen. (rb/MF)