24.03.2018
Bekommen Raser den Führerschein zurück?

Mülheim - Nach dem Knast-Urteil gegen die beiden Totraser vom Auenweg stellt sich die Frage: Bekommen Erkan F. (25) und Firat M. (24) jemals ihren Führerschein zurück?

Unter Umständen ja. Mit Urteil vom 14. April 2016 hatte das Landgericht Köln eine Führerschein-Sperrfrist von dreieinhalb Jahren verhängt. Im Oktober 2019 können die Verurteilten demnach ihre Fahrerlaubnis neu beantragen.

Dann entscheidet die Führerscheinstelle, wie verfahren wird. Firat M. zeigte nur wenig Reue und dürfte den Lappen nur schwer zurückbekommen. Sein Unfall-Auto, das auf den Vater zugelassen ist, bleibt vorerst beschlagnahmt. (EXPRESS)