06.07.2016
Härtere Strafen für Raser?
NRW - Die Strafe für illegale Rennen soll drastisch heraufgesetzt werden. Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat einen Gesetzantrag vorbereitet, der kommenden Freitag im Bundesrat, der Kammer der Länder, beraten wird.

Wird Kutschatys Vorstoß Gesetz, dann drohen illegalen Rennfahrern bis zu 3 Jahren Haft und der Verlust des Führerscheins für immer. Nach §29 der StVO gibt es für verbotene Rennen bislang 400 Euro Bußgeld, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei.

Illegale Rennen mit aufgemotzten Autos sind keine Seltenheit mehr in deutschen Großstädten. In den vergangenen Jahren hat es etliche Unfälle gegeben, bei denen Unbeteiligte zu Tode kamen, weil junge Raser die Kontrolle über ihre meist getunten Spielzeuge verloren. (KStA)