17.06.2016
Auenweg weiterhin Raserstrecke
Mülheim - Der Auenweg bleibt trotz Kontrollen eine beliebte Strecke für Tempo-Sünder. Seit etwa einem Monat kontrolliert das Ordnungsamt in der Tempo-30-Zone mit mobilen Blitz-Geräten. Von rund 55.000 Fahrzeuge fuhren 4000 zu schnell.

Spitzenreiter war am 6. Juni ein Autofahrer, der mit 85 km/h geblitzt wurde. An diesem Tag waren 22% aller Fahrzeuge auf dem Auenweg zu schnell unterwegs. Nach einem illegalen Autorennen Mitte Mai überwacht die Stadt fast täglich den Verkehr am Auenweg.

Im April 2015 wurde hier bei einem Straßenrennen eine 19-Jährige Radfahrerin getötet. Die Stadt hat daraufhin Schweller und Schikanen installiert und Tempo 30 eingeführt. Ende 2016 sollen stationäre Blitzanlagen aufgestellt werden. (KStA)