31.05.2016
Härter gegen Raser?
BRD - Unfälle durch überhöhte Geschwindigkeit sind in Deutschland an der Tagesordnung. Die Stimmen, die ein konsequenteres Vorgehen gegen Geschwindigkeitssünder fordern, mehren sich.

CDU-Verkehrspolitiker Patrick Schnieder wendet sich in der „Bild“-Zeitung gegen „Adrenalin-Junkies“ und fordert einen lebenslangen Führerscheinentzug, wenn Menschen verletzt oder gar getötet werden.

Zudem solle es Freiheitsstrafen ohne Bewährung geben. Das sei „das Mindeste angesichts des ungeheuren Leids, das sie Opfern und Hinterbliebenen verursachen“. (KStA)