15.04.2016
Opfer tot - Täter frei
Köln - Im Fall des tödlichen Raser-Unfalls am Auenweg verurteilt das Kölner Landgericht Erkan F. zu 2 Jahren Haft auf Bewährung. Firat M. erhielt 1 Jahr und 9 Monate Haft auf Bewährung. Zudem müssen beide 150 Sozialstunden ableisten.

Der Staatsanwalt hatte zuvor Haftstrafen für die beiden Angeklagten gefordert. Drei Jahre sollte Erkan F. (22) ins Gefängnis. Er hatte mit seinem tiefergelegten BMW die Studentin Miriam S. (19) erfasst. Die junge Frau starb drei Tage später an ihren schweren Kopfverletzungen.

Höchste Fahrlässigkeit warf der Staatsanwalt auch Firat M. (23) vor, der am Tattag hinter dem BMW hergeheizt war. Durch sein dichtes Auffahren habe er den Unfall mitverursacht. Die Raser sollten außerdem fünf bzw. vier Jahre ihren Führerschein abgeben. (EXPRESS)