20.08.2015
Prozess im Raserunfall
Köln - Der Unfall ist schon furchtbar, doch wie sich die beteiligten Autofahrer nach dem Unfall benommen haben sollen, ist ebenso erschreckend. Ein Beamter beschrieb die Autofahrer als „teilnahmslos“: „Beide haben sich nicht um die Verletzte gekümmert“. (KR)

Kommentar: Dasselbe "unbeteiligte" Verhalten wurde vom Totraser von der Genovevastraße berichtet. Den ehemaligen OB Fritz Schramma hat genau dieses Verhalten von Rasern beim Tod seines Sohnes sehr verletzt.

Diese jungen Raser zeigen ein großes Maß an menschlicher und sozialer Unreife. Wenn sie nicht unmittelbar die Folgen ihres Tuns zu spüren bekommen, werden sie weiter ihrem verdrehten Männlichkeitswahn nachgehen. (rb/MF)