17.04.2018
Raserunfall Auenweg - Gedenktag

Mülheim - Die junge Frau, die bei dem illegalen Autorennen am 14.04.15 auf dem Auenweg schwer verletzt wurde, ist am 17.04.15 ihren Verletzungen erlegen. Dabei weiß man nicht, was einen trauriger stimmt:

Dass ein junges Leben sinnlos zerstört wurde oder das teilnahmslose Verhalten der ebenfalls jungen Unfallverursacher am Unfallort? Sie haben weder dem Unfallopfer noch der Polizei geholfen und sich mehr um ihre Autos gesorgt.

Das erinnert an den Rasertod vom Sohn des ehemaligen Oberbürgermeisters Schramma, bei dem die Unfallverursacher ein ähnlich kaltes Verhalten an den Tag legten. Schramma betonte, dass gerade das seine Familie sehr getroffen hat. (rb/MF)