26.01.2018
Hürdenlauf Auenweg

Mülheim - Die Autofahrer haben sich daran gewöhnt: Der Auenweg wurde durch Schwellen auf dem Boden, provisorisch aufgestellte Einengungen und stationären Blitzeranlagen eine Art Hürdenlauf. So will die Verwaltung das Rasen verhindern.

Im April 2015 war es dort nach einem Autorennen zu einem Todesfall gekommen. Anschließend wurden die Maßnahmen im Schnellverfahren umgesetzt. Nun soll eine dauerhafte Lösung kommen. Die Schwellen sollen in Kürze komplett entfernt werden.

Sie werden von den Lastwagen nahezu ungebremst überfahren und werden abgebaut. Statt dessen sollen an je zwei Stellen pro Fahrtrichtung zwischen der Hafenstraße und der Sachsenbergstraße Geschwindigkeit regulierende Hindernisse aufgebaut werden. (KWS)