16.07.2017
Rot - Rot - tot

Hürth - Der Tod der Radsport-Hoffnung Philip (17) ist sinnlos und brutal. Denn nach ersten Ermittlungen der Polizei und einer Zeugin soll der Opel-Fahrer (33) mit voller Absicht nicht nur am Unfallort über eine rote Ampel gerast sein.

Der türkische Familienvater war viel zu spät auf dem Weg zur Arbeit. Um schneller zu sein, missachtete er mindestens zwei rote Ampeln. Dann erfasste der Opel an der Bonnstraße Ecke Nussallee den 17-Jährigen. Er war auf der Stelle tot. (EXPRESS)

Kommentar: Das Buch der Totraser hat ein weiteres Kapitel. Der Unfallverursacher war Orientale, wie die meisten Totraser der letzten Jahre in Köln. Ich selbst wurde in Mülheim dreimal mit dem Fahrrad umgefahren. Von wem? Richtig, aber immer von einem anderen. (rb)