24.07.2019
E-Scooter einbremsen?

Köln - Die E-Tretroller sorgen für Verwirrung: Immer mehr Fahrer sind dort unterwegs, wo sie es nicht dürfen, in Fußgängerzonen wie der Domplatte oder der Hohe Straße. Jetzt will die Stadt die E-Tretroller automatisch drosseln.

Sie würden dann langsamer, sobald sie in eine Fußgängerzone fahren. Das System funktioniert per GPS. Die Technik ist in den E-Tretrollern verbaut. Aber die Bremse ist rechtlich gar nicht zulässig. Und was viele Nutzer auch nicht wissen:

Die Roller dürfen in Fußgängerzonen generell nicht fahren. Da beginnt das Dilemma. Die Stadtverwaltung Köln sagt, die Polizei sei für die Kontrolle des Fahrverbots zuständig. Die sagt, sie habe nicht genug Personal, um die Verbotszonen zu kontrollieren. (WDR)

Kommentar von Biker am 24.07.2019

Eigentlich finde ich E-Scooter super. So, wie jedes schlanke Verkehrsmittel, für das die Leute ihre SUV-Kiste stehen lassen. Aber wer benutzt Inliner, Skateboards oder E-Scooter tatsächlich als Verkehrsmittel? Das sind alles Spiel- und Sportzeuge, die so schnell vom Markt sind, wie sie gekommen sind. Und in der Zwischenzeit sorgen sie für viel Ärger und Unfälle, weil die Stadt nicht zwischen Verkehrsmittel und Spielzeugen unterscheiden kann ..

 

NRW
Startseite Favoriten
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Adressen
in den Terminen