09.01.2012
FH-Sanierung in zwei Jahren
Mülheim / Deutz - Die umfangreichen Sanierungsarbeiten an der Fachhochschule in Köln-Deutz beginnen voraussichtlich erst Ende des nächsten Jahres. Bis dahin müssen städtische Grundstücke geräumt werden, um Platz für Neubauten zu machen. Das Land Nordrhein-Westfalen will die Kosten übernehmen.

Sie werden auf 250 Millionen Euro geschätzt. Obwohl noch lange nicht mit dem Bau begonnen wird, will die Stadt die Bürger bald einladen, um über die Pläne zu informieren. (WDR-Nachrichten, 07.02.12)

Kommentar: Der voreilige Kauf der Grundstücke für den ursprünglich geplanten Umzug der FH Deutz in die Südstadt endet wahrscheinlich mit einem Riesen-Verlust für die Stadtkasse. Nicht aber für den Zwischenhändler, Herrn Bauwens-Adenauer und seine Firmen. Zum Glück gibt es den Steuerzahler, der dafür gerne die Brieftasche zückt. (rb/MF)