19.04.2014
Mangelware Wohnung
Köln - Knapper Wohnraum, steigende Mieten: Eigentlich müssten die Bagger rollen. Um den starken Bevölkerungszuwachs in den Griff zu kriegen, müsste Köln laut Baudezernent Franz-Josef Höing 52.000 neue Wohnungen bauen. (EXPRESS)

Kommentar:
Wer, lieber EXPRESS, ist "Köln"? Die GAG? Die Genossenschaften, der Rat oder gar Großbaumeister Esch? Bauland wird immer knapper und irgendwann ist Schluß mit "anrollenden Baggern". Vielleicht sollten wir erst mal die Baulücken schließen?

Wir sollten Leerstand bekämpfen, weniger Einfamilien- Häuser bauen, leere Büros zu Wohnungen machen und z.B. über Hausboote nachdenken. Projekte wie das Haberland-Haus muss man schneller umsetzen. Mit Mut und Phantasie geht das auch. (rb/MF)