11.06.2010
Neues Leben im alten Haus?
Stammheim - Es könnte bald wieder Leben ins grüne Herz Stammheims einziehen: Die Bezirksvertretung Mülheim hat der Verwaltung auf ihrer jüngsten Sitzung einstimmig den Auftrag erteilt, einen Bebauungsplan-Entwurf für das Ulrich-Haberland-Haus im Stammheimer Schlosspark zu erstellen.

Dabei formulierten die Lokalpolitiker Vorgaben, die sich aus der Bürgeranhörung Ende März ergaben. Damit könnte der Verfall des seit 2001 leer stehenden denkmalgeschützten Gebäudes, das die Bayer AG 1952 als betriebseigenes Altersheim errichtete, bald gestoppt werden. Als es geschlossen wurde, übernahm 1983 die Stadt die Immobilie und vermietete sie dem Kölner Studentenwerk. Doch auch das Wohnheim wurde 2001 wegen zu geringer Auslastung geschlossen.

Kopfschmerzen bereitet den Politikern die Frage der Verkehrsanbindung. Die Verwaltung plant, die Straße Am Stammheimer Schlosspark als Zufahrt auszuweisen. Bisher wird die äußerst schmale Trasse lediglich als Zufahrt zum Bootshaus genutzt. Da der Weg zu beiden Seiten von einem
Landschaftsschutzgebiet flankiert werde, könne man bei der Erweiterung nicht sehr "in die Breite" gehen. (KStA)